Bitcoin

Deutschland führt den Bitcoin-Steuerprozes

Bitcoin Deutschland führt den Bitcoin-Steuerprozes

Fantastische ICE Highspeed Zugfahrt durch Deutschland (Juni 2019).

Anonim

Ist Europa wirklich Bitcoins bester Freund? Wahrscheinlich. Nun, die Vereinigten Staaten rennen nicht gerade um diesen Platz, also kann der alte Kontinent leicht den Titel nehmen. Diesmal ändert Deutschland die Dinge: Der Bundestag hat erklärt, dass Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoins, die als Kapitalanlage gehalten werden, von Steuern befreit sind, wenn die Kryptowährung länger als ein Jahr gehalten wird . Die Entscheidung wurde in einem Artikel in der Veröffentlichung Die Welt veröffentlicht.

Der Mann hinter dieser Veränderung ist Frank Schäffler von der Freien Demokratischen Partei (FDP). Das Mitglied des Finanzausschusses des Bundestages, bekannt für seine Kritik an der Europäischen Zentralbank, bekundete sein Interesse an Bitcoin als Gegengewicht zum derzeitigen Finanzsystem.

Das neue deutsche Urteil sieht cryptocurrency als "in Privatbesitz befindliches bewegliches Vermögen" , was bedeutet, dass die digitalen Münzen nur dann der Kapitalertragsteuer unterliegen, wenn der Vermögenswert innerhalb eines Jahres nach dem Kauf verkauft wird. Wenn die Bitcoins vor der Ein-Jahres-Marke gewinnbringend verkauft werden, unterliegt der Vorgang einer 25% Kapitalertragssteuer. Aber, wie wir bereits sagten, wenn ein Jahr vergangen ist, sind die Gewinne steuerfrei.

Ein Punkt, den die Bundestagsbeschlüsse nicht abdecken, ist , wie das Steuergesetz Bitcoin behandeln muss, wenn die Währung nicht als Anlageinstrument verwendet wird . Nehmen wir an, ein Benutzer kauft beispielsweise ein Produkt oder eine Dienstleistung mit digitaler Münze. Wie funktioniert das Besteuerungssystem in diesem Fall? Und was ist mit den ersten Angestellten da draußen, die ihre Gehälter bereits in Bitcoin erhalten? Es gibt noch viel zu tun, aber Deutschland hat einen soliden ersten Schritt getan.

Und dann, auf der anderen Seite Europas, sind die Vereinigten Staaten. Das Land scheint immer noch sehr verwirrt darüber zu sein, was in Bezug auf die Kryptowährung zu tun ist. Sie bewerten jedoch derzeit über den Internal Revenue Service, welche Richtlinien den amerikanischen Steuerzahlern, die mit Bitcoin umgehen, zur Verfügung gestellt werden sollten. Im Moment wissen wir nur, dass laut einem neuen Bericht des Government Accountability Office (GAO) alle Kryptowährungsnutzer Steuern zahlen sollten. Zumindest in der Theorie.

Über bitcoinmagazine. com

Beliebte Beiträge